Herzlich willkommen beim Helmstedter Sportverein!

Mit einem großen und vielfältigen Sportangebot mit über 35 Möglichkeiten und derzeit rund 2.100 Mitgliedern (Stand 2019) ist der Helmstedter SV der größte Sportverein der Kreisstadt Helmstedt und im Landkreis Helmstedt.

Erkunde die zahlreichen Sportangebote und finde jetzt deinen Lieblingssport. Wir freuen uns, wenn du Mitglied der schwarz-weißen Familie wirst.

Auf dem Vereinsgelände des HSV findest du das vereinseigene Fitness-Studio KRAFTWERK1913, in dem du sieben Tage die Woche 24 Stunden am Tag trainieren kannst. Das Gesundheitssport-Zentrum hat auf der Vereinsanlage ebenfalls seinen Platz.

Erster Kreis-Mannschaftswettkampf im Gerätturnen

Am 18.09.2022 führte der Turnkreis Helmstedt erstmalig einen Mannschaftswettkampf im Gerätturnen auf Kreisebene durch. Ins Leben gerufen wurde der Wettkampf durch Turnteamtrainerin Fiona Stöber.

Aufgrund sehr guter Erfahrungen mit Mannschaftswettkämpfen auf Bezirksebene, stimmte der Turnkreisvorstand einstimmig für die Einführung des neuen Wettkampfs. Bei diesem Wettkampf steht nicht, wie normalerweise bei Einzelsportarten, die Einzelleistung der Turnerinnen und Turner im Vordergrund, sondern die Teamleistung.

Teilgenommen an dem neuen Wettkampf haben insgesamt zehn Mannschaften aus den Vereinen des Helmstedter SV, TSV Germania Helmstedt, SV Brunsrode sowie des Vfl Lehre. Es durften auch vereinsübergreifende Startgemeinschaften gebildet werden, sodass jeder die Möglichkeit hatte, am Wettkampf teilzunehmen, auch wenn die vereinseigene Mannschaft bereits die maximale Teilnehmerzahl erreicht hatte.

Hierbei starteten die Mädchen und Jungen gemeinsam in den verschiedenen Wettkampfklassen und absolvierten jeweils einen Vierkampf. Die Turnerinnen durften sich an den Geräten Sprung, Reck/Stufenbarren, Balken und Boden beweisen. Dagegen zeigten die Turner an den Geräten Sprung, Reck, Parallelbarren und Boden ihr Können. Geturnt wurden die Pflichtübungen 3 bis 9 des Deutschen Turnerbundes.

Eine Mannschaft bestand aus drei bis fünf Turnerinnen und Turnern, von welchen die besten drei Wertungen pro Gerät in das Endergebnis eingingen. Dadurch war es auch kein Problem, wenn bei dem einen oder anderen Kind eine Übung mal nicht so gelang, denn das konnte durch die restlichen Teammitglieder ausgeglichen werden. Traute sich ein Kind ein Gerät gar nicht zu, konnte es das Gerät einfach auslassen, ohne dadurch einen Nachteil zu haben.

Der Mannschaftswettkampf sollte auch gerade für die Turnerinnen und Turner sein, die noch nie zuvor einen Wettkampf geturnt hatten. Das Ziel war es, die Kinder an das Wettkampfgefühl heranzuführen, um ihnen die Angst davor zu nehmen.

Es war ein spannender Wettkampftag, da überhaupt nicht absehbar war, welche Mannschaft in Führung liegt. Am Ende des Wettkampfs bekamen alle Teilnehmer eine Urkunde und auf den Treppchenplätzen auch Gold-, Silber- und Bronzemedaillen.

Alles in Allem war der Kreismannschaftswettkampf eine rundum gelungene Aktion, die im nächsten Jahr wiederholt werden soll. Für die Trainer und Kampfrichter war es sehr schön mitanzusehen, wie sich ihre Schützlinge gegenseitig motivierten und ihre Erfolge feierten. Zum ersten Mal waren sie keine Konkurrenten, sondern Teampartner. Auch die Distanz zwischen Mädchen und Jungen ist dadurch etwas kleiner geworden.

Ergebnisse

WK2 (12-14 J.)

  1. Vfl Lehre 184,700 Punkte
  2. TG Helmstedt/Brunsrode 176,000 Punkte
  3. Turnteam Helmstedt 167,300 Punkte

 

WK3 (9-11 J.)

  1. Turnteam Helmstedt 2 159,500 Punkte
  2. Vfl Lehre 2 157,400 Punkte
  3. Turnteam Helmstedt 1 157,000 Punkte
  4. SV Brunsrode 151,800 Punkte
  5. Vfl Lehre 1 149,500 Punkte

WK4 (6-8 J.)

  1. Turnteam Helmstedt 141,400 Punkte
  2. Vfl Lehre 130,900 Punkte

 

 

Turnteam Helmstedt ist Bezriksmeister!

Ein krönender Abschluss der Wettkampfsaison 2022 gelang den Turnerinnen des Turnteam Helmstedt am 10.09.2022 bei den Ligawettkämpfen des Turnbezirks Braunschweig in Goslar.

Das Team, bestehend aus Hannah Weinkopf, Sophie Lübke und Tia Koblitz (alle TSVG Helmstedt) sowie Svenja Hartwig (Helmstedter SV), startete in der Bezirksliga 2 in der Altersklasse 14 Jahre und älter. Hier turnten sie an den Geräten Boden, Sprung, Stufenbarren und Balken die Übungen der Leistungsklasse 3 des Deutschen Turnerbundes. Auch für diesen Wettkampf mussten die Turnerinnen ihre Kürübungen wieder selber zusammenstellen.

Die Helmstedterinnen begannen ihren Wettkampf am Boden, einem sicheren Gerät der Mädchen. Nachdem Hannah Weinkopf als erste Starterin dem Kampfgericht ihre persönliche Kürübung sicher präsentiert hatte, legte sich die Anspannung auch ein wenig bei dem Rest des Teams, denn die ersten Punkte waren gesichert. Auch Svenja, Tia und Sophie zeigten sehr schöne und saubere Bodenübungen. Unter anderem wurden Elemente wie das freie Rad, der Durchschlagsprung und eine Verbindung aus Radwende, Flick-Flack und Rückwärtssalto gezeigt. Das Team konnte am Boden insgesamt 37,800 Punkte für die Gesamtwertung sammeln.

Danach ging es weiter zum Sprung, dem Paradegerät von Tia Koblitz. Dort hatte sich Tia zuvor beim Bezirksentscheid mit dem Sprung „Halb rein, Halb raus“ 12,250 Punkte und die Goldmedaille gesichert. Um ihr sensationelles Ergebnis noch zu verbessern, konnte sie beim Mannschaftswettkampf sogar 12,600 Punkte zum Gesamtergebnis beitragen. Auch Sophie bekam auf ihren nahezu perfekten Handstützüberschlag 12,600 Punkte und damit nur 0,5 Punkte Abzug. Auch Hannah gab nochmal alles und konnte sich sogar 12,900 Punkte mit ihrem Sprung „Halb rein, Halb raus“ verdienen. Somit konnte Hannah sogar den Tageshöchstwert des gesamten Turnkreises erspringen. Zu dem sehr guten Ergebnis vom Boden kamen nun nochmal 38,100 Punkte vom Sprung zum Gesamtergebnis dazu.

Das dritte Gerät war der Stufenbarren, das Spitzengerät von Sophie Lübke. Sophie hatte sich zuvor beim Bezirksentscheid am Stufenbarren die Silbermedaille gesichert. Auch beim Mannschaftswettkampf zeigte sie, dass sie nicht ohne Grund die Vizemeisterin am Stufenbarren geworden ist und sicherte sich 12,450 Punkte. Tia Koblitz setze noch einen drauf und hat sich mit 12,700 Punkten enorm verbessert. Wenn man glaubt, es geht nicht besser, kam man bei Hannah Weinkopf aus dem Staunen nicht mehr heraus. Hannah erturnte an diesem Gerät mit 13,000 Punkten ebenfalls die Tageshöchstwertung des Turnbezirks. Das Kampfgericht war sichtlich begeistert, als sie Hannahs Kürübung präsentiert bekamen. So schnell wurde noch nie eine Wertung angezeigt.

Als letztes Gerät stand der Schwebebalken auf dem Programm. Der Balken entscheidet erfahrungsgemäß über die Endplatzierung, da hier die meisten Fehler passieren können. In einer Höhe von 1,05 m (ab Mattenoberkante) zeigten die Turnerinnen auf dem 10 cm breiten Balken unter anderem Räder, einen Hocksprung mit ½ Drehung sowie einen Salto als Abgang. Svenja Hartwig war die erste Turnerin an diesem Gerät und zeigte eine sehr gute und sturzfreie Kürübung. Danach waren Hannah Weinkopf und Sophie Lübke an der Reihe. Auch sie präsentierten sehr sichere und sturzfreie Balkenübungen. Als letzte Turnerin ging Tia Koblitz an den Start und zeigte wie ihre Vorturnerinnen eine hervorragende und sturzfreie Balkenübung. Tia sicherte sich mit 13,200 Punkten ebenfalls die Tageshöchstwertung des gesamten Turnbezirks Braunschweig. Somit sammelte das Team noch einmal 39,000 Punkte für die Gesamtwertung. Entsprechend groß war die Freude, da sich alle Turnerinnen vor allem an diesem Gerät selbst übertroffen haben. Das Kampfgericht war ebenso begeistert und lobte die Helmstedterinnen: sie hatten noch nie zuvor einen so sicheren und sturzfreien Durchgang am Schwebebalken gesehen, wie den des Turnteam Helmstedt.

Nachdem alle Geräte geturnt waren, hieß es abwarten und bangen. Alle Turnerinnen, Trainerin Fiona Stöber und der persönliche Fanclub des Turnteams stellten sich die Frage, ob es für einen Treppchenplatz gereicht hat. Und ja, es hat gereicht! Mit einer Gesamtpunktzahl von 153,050 Punkten konnten sich die Turnerinnen des Turnteam Helmstedt den Goldpokal und damit den Titel „Bezirksmeister“ erkämpfen. Sichtlich begeistert stiegen die Helmstedterinnen auf das Podest und ließen sich feiern. Selbst die Trainerinnen der konkurrierenden Turnkreise sprachen die Helmstedterinnen auf ihre hervorragende Leistung an und lobten sie.

Der erste Mannschaftswettkampf im Kür-Bereich war ein voller Erfolg. Nächstes Jahr wird sich die Mannschaft der nächst höheren Schwierigkeitsstufe stellen.

 

LK 3 (14 Jahre und älter)

  1. Turnteam Helmstedt 153,050 Punkte
  2. TK Gifhorn 150,050 Punkte
  3. TV GutsMuths Scharzfeld 147,450 Punkte
  4. TG Wolfsburg 145,450 Punkte
  5. TK Göttingen 142,500 Punkte
  6. Einbecker SV 138,950 Punkte

Vorne: Sophie Lübke
Hinten von links: Tia Koblitz, Svenja Hartwig und Hannah Weinkopf

Von links: Tia Koblitz, Hannah Weinkopf, Sophie Lübke und Svenja Hartwig

Vorne: Sophie Lübke

Hinten von Links: Tia Koblitz, Svenja Hartwig und Hannah Weinkopf

Gastauftritt in Schöningen

Als „Gäste“ wollten und durften sieben Leichtathleten in der letzten Woche an den Stadtmeisterschaften in Schöningen teilnehmen. Den Pokal für den Stadtmeister konnten wir somit nicht gewinnen, aber wir bekamen Urkunden und sammelten Wettkampferfahrung. Es standen wieder Dreikampf und 800 m auf dem Programm. Unsere erfolgreichste Sportlerin wurde Greta. Mit 939 Punkten im Dreikampf hätte sie auch in der nächsthöheren Altersklasse gewonnen. Dort siegte Laura mit 917 Punkten. Beide Mädchen schaffen es beständig, im Weitsprung über 3,20 m zu springen, was in Schöningen Greta mit 3,41 m und Laura mit 3,27 m gelang. In der W8 klappte es bei Clara wieder gegen ihre Mitstreiterinnen durchzusetzen. 683 Punkte reichten hier zu Platz 1. Mit Frida – Platz 4. Tamina – Platz 5. Tyrone – Platz 6, Hannes – Platz 7, gelang dem HSV ein gutes Abschneiden. Der abschließende 800-m-Lauf machte allen Spaß. Hier lief Greta mit 3:20, 1 Minuten persönliche Bestzeit. Super gemacht! Positive Neuigkeiten gibt es auch im Bereich Bekleidung der Leichtathletikabteilung. Es gibt T-Shirts für die Kinder. Es geht voran…

Öffnung des Juliusbads: 20.09.2022

Liebe Sportfreunde und Besucher unserer Wasser-Kurse,

wie wir jetzt gerade erfahren habe, öffnet das Juliusbad nicht wie geplant am 6. oder wie danach geplant war am 13., sondern erst am 20. September 2022. Die Eintrittskarten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit und die dadurch versäumten Termine werden hinten angehangen.

Mit sportlichen Grüßen
Euer Team vom Helmstedter Sportverein

Tjark Rose – Sportlerwahl 2022 vom KSB

Liebe Sportsfreunde,
Nächste Woche Freitag dem 02.09.2022 findet die jährliche Sportlerwahl vom KreisSportBund Helmstedt e.V. statt. Wir können mit stolz verkünden, dass Tjark Rose dieses Jahr den Helmstedter Sportverein1913 e.V. in der Kategorie Jugend-Einzelsportler*in 2022 dort vertritt. Er hat sich den deutschen Meisterschaftstitel im Ju-Jutsu Fighting in der U14 Kategorie geholt.
Bis einschließlich dem 31.08.2022 habt ihr Zeit euer Mitglied und somit auch euren Verein zu unterstützen, in dem ihr unter folgendem Link:
https://tinyurl.com/2mnzhkmk Tjark Rose als Sportler wählt!


Vielen lieben Dank für eure Unterstützung!
Und ein großen Respekt an Tjark, dass er sich so durchgekämpft hat!