Herzlich willkommen beim Helmstedter Sportverein!

Mit einem großen und vielfältigen Sportangebot mit über 35 Möglichkeiten und derzeit rund 2.100 Mitgliedern (Stand 2019) ist der Helmstedter SV der größte Sportverein der Kreisstadt Helmstedt und im Landkreis Helmstedt.

Erkunde die zahlreichen Sportangebote und finde jetzt deinen Lieblingssport. Wir freuen uns, wenn du Mitglied der schwarz-weißen Familie wirst.

Auf dem Vereinsgelände des HSV findest du das vereinseigene Fitness-Studio KRAFTWERK1913, in dem du sieben Tage die Woche 24 Stunden am Tag trainieren kannst. Das Gesundheitssport-Zentrum hat auf der Vereinsanlage ebenfalls seinen Platz.

Bötschenberg-News

Nachruf Manfred Becker

Der Helmstedter Sportverein trauert um sein Ehrenmitglied Manfred Becker.

Mit Manfred haben wir einen Sportkameraden und Gönner verloren, der über drei Jahrzehnte als Vorstandsmitglied mit entscheidend dazu beigetragen hat, seinen HSV zukunftssicher weiterzuentwickeln. Sein Hauptaugenmerk lag dabei stets auf den Finanzen des Vereins.

Besonders hat er als Leiter der Seniorenabteilung und Organisator zahlreicher Veranstaltungen und Reisen dafür gesorgt, dass die älteren Mitglieder noch aktiv am Vereinsleben teilnehmen konnten.

Seine sportliche Liebe galt dem Tischtennissport. Bis ins hohe Alter war es ihm vergönnt, als aktiver Spieler am Punktspielbetrieb teilzunehmen. Er wurde bereits 1984 für sein ehrenamtliches Engagement als Kreisfachverbandsvorsitzender und Bezirksschatzmeister mit dem Ehrenvorsitz gewürdigt. Für seine Verdienste um den Sport wurden ihm darüber hinaus zahlreiche weitere Ehrungen und Auszeichnungen zuteil.

Die Mitglieder und der Vorstand des Helmstedter Sportvereins sind Manfred zu großem Dank verpflichtet und wir werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Erika und seinem Sohn Ralf.

Helmstedter Sportverein 1913 e.V.
– Der Vorstand –

HSV plant Kunstrasen-Platz und neue Fitnessräume

Liebe Vereinsmitglieder,

ergänzend zum unten verlinkten Zeitungsartikel möchten wir euch transparent noch mitteilen, dass wir keine ungeplanten finanziellen Risiken eingehen. Wir haben uns lange und intensiv mit den Fördermöglichkeiten beschäftigt. Der Kunstrasenplatz kommt – und zwar wirklich NUR – wenn wir die beantragte Förderung von 90 % der Kosten vom Land Niedersachsen bekommen. Die finanziellen Belange des Vereins werden also nur maximal soweit genutzt, wie es die Delegiertenversammlung im letzten Jahr betragsmäßig genehmigt hat. Sollten wir die komplette Förderung bekommen und beide Vorhaben wie geplant umsetzen können, wird der Verein trotz einer erheblich größeren Investition trotzdem finanziell geringer belastet.

Wir haben jetzt noch große Schritte bis zur Umsetzung zu gehen: die nächsten und wichtigsten sind: Die Befürwortung des Vorhaben durch den Rat der Stadt Helmstedt am 8. Oktober 2020 und die – die absolut wichtigste – die Förderzusage des Landes Niedersachsen.

Ein großer Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die hervorragende Zusammenarbeit bei diesem Projekt geht hiermit an die Stadt Helmstedt – namentlich an Thomas Bode und unseren Bürgermeister Wittich Schobert.

Mit sportlichen Grüßen
Helmstedter Sportverein 1913 e. V.
– Der Vorstand –

Hier geht es zum Zeitungsartikel:
HSV plant Kunstrasen-Platz und neue Fitnessräume

Eltern-Kind-Turnen

Das Eltern-Kind-Turnen beginnt wieder ab dem 30. September 2020. Es findet unter Berücksichtigung des nachfolgenden Hygienekonzepts mittwochs in der Zeit von 16:30–17:30 Uhr in der Goethehalle an der Goethestraße 45 in 38350 Helmstedt statt.

Hygienekonzept Eltern-Kind-Turnen

  • Die Teilnehmerzahl ist vorerst auf 15 Kinder pro Gruppe begrenzt. Pro Kind ist eine Begleitperson erlaubt.
  • Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich unter: alenakim@gmx.de
  • Die Eltern tragen während der Turnstunde einen Mund-Nase-Schutz und achten auf einen Abstand von 2 m.
  • Bei zu vielen Anmeldungen erfolgt gegebenenfalls ein 2-Wochen-Rhythmus.
  • Alle Teilnehmer kommen umgezogen in die Turnhalle.
  • Vor Beginn der Turnstunde sind die Hände zu desinfizieren.
  • Die Teilnahme mit Erkältungssymptomen ist untersagt.
  • Bei Nichteinhaltung des Hygienekonzepts erfolgt ein Ausschluss aus der Gruppe.
  • Änderungen vorbehalten.

Hier findest du mehr Infos zu unserer Eltern-Kind-Turnen-Abteilung (bitte klicken).

Wieder 24-Stunden-Betrieb im KRAFTWERK1913!

Die ersten 2 ½ Monate mit unserem Hygienekonzept liegen hinter uns und wir können sagen, es hat funktioniert. Es gab keinerlei Vorkommnisse und unsere Mitglieder haben sich an die veränderten Reglungen gewöhnt.

Hierzu zunächst einmal ein herzliches Dankschön an alle Beteiligten und unsere Mitglieder!

Deshalb haben wir uns entschlossen, ab Montag, den 17. August 2020, wieder in den normalen 24 Stundenbetrieb zu wechseln.

Hierbei ist es jedoch unerlässlich und wichtig, dass sich alle Mitglieder an die bestehenden Hygienevorschriften, Zugangsbeschränkungen und Dokumentationsregeln halten.

Das bedeutet:

  1. Jedes Mitglied tritt einzeln und alleine mit seinem persönlichen Transponder ein.
  2. Anschließend füllt das Mitglied den ausliegenden Anwesenheitsnachweis wahrheitsgemäß aus und vor Verlassen des Kraftwerks trägt er in den Nachweis noch die Ausgangszeit ein und wirft den Nachweis in die dafür vorgesehenen Behältnisse. Die Nachweise werden nach Ablauf von 4 Wochen von uns vernichtet, wenn sie nicht von den Gesundheitsbehörden für Nachverfolgungszwecke von Corona(verdachts)fällen benötigt werden.
  3. Während des Aufenthaltes halten sich die Mitglieder zwingend an die überall veröffentlichten und aushängenden Hygiene- und Abstandsregeln.
  4. Der Aufenthalt im Kraftwerk ist nur für die Zeit des Trainings, zum Umkleiden und zum Duschen gestattet. Um allen Mitgliedern die Möglichkeit der Trainings zu ermöglichen bitten wir alle dies einzuhalten.
  5. Insgesamt ist der Zutritt zum Kraftwerk auf 30 Mitglieder beschränkt. Sollte diese Anzahl erreicht (bitte die Anwesenheitsliste beachten und nutzen) sein, müssen weitere Mitglieder das Kraftwerk umgehend wieder verlassen.
  6. Zusätzlich werden zu den veröffentlichten Zeiten unsere Übungsleiterinnen und Übungsleiter anwesend sein und Euch für Fragen gerne zur Verfügung stehen.

Der Vorstand wird die Einhaltung der o. g. Regeln anhand der Auswertung der Transponder-, Videosysteme und der Anwesenheitsnachweise regelmäßig kontrollieren.

Zuwiderhandlungen können und werden aufgrund der aktuellen Vorschriften zunächst mit einer Abmahnung geahndet. Im Wiederholungsfall behält sich der Vorstand die fristlose Kündigung der Mitgliedschaft in der Abteilung Fitnesssport vor.

Mit sportlichen Grüßen
Helmstedter Sportverein 1913 e. V.
– Der Vorstand –

Fußball: JSG Helmstedt geht neue Wege

Neukonzeption und Erweiterung: JSG Helmstedt geht neue Wege im Jugendfußball

Die JSG Helmstedt stellt sich im Jugendfußballbereich neu auf. Eine Neuerung dabei ist, dass sich der TSV Barmke nun der JSG Helmstedt anschließt. „Wir haben in den vergangenen Jahren beobachtet, dass sich die Jugendlichen aus Barmke eher der JSG Helmstedt angeschlossen haben als der JSG Mitte, der der TSV Barmke seit 2013 angehörte“, führt Jugendfußballobmann Jens Schulze aus. „Daher war es für uns eine zwangsläufige Folge, dass wir uns über neue Partner Gedanken gemacht haben. Dankenswerterweise waren der Helmstedter SV und TSVG Helmstedt sofort bereit, uns aufzunehmen, obwohl wir zunächst nur eine Handvoll Spieler mit in die JSG einbringen“, ergänzt der Vorsitzende des TSV Barmke, Rudolf Sorge.

In allen Altersklassen von der A-Jugend bis zur G-Jugend bilden die drei Vereine nun gemeinsame Mannschaften mit den Zielen der Spielfähigkeit und der Leistungsfähigkeit. „Wir wollen jede Altersklasse mit mindestens jeweils einer, möglichst aber jeweils mit mehreren Mannschaften besetzen“, gibt Marcus Jungnickel vom Helmstedter SV die neue Zielrichtung vor. „Dabei sollen die jeweils ersten Mannschaften in den Altersklassen der A- bis C-Junioren künftig mindestens auf Bezirksebene und die erste Mannschaft der D-Junioren künftig ebenfalls in einer kreisübergreifenden Staffel (Kreisoberliga) spielen. Dabei werden die beteiligten Juniorenspieler grundsätzlich in Mannschaften ihrer Altersklasse eingesetzt“, fügt Frank Rother vom TSVG Helmstedt hinzu.

Bei der D- bis G-Jugend sollen zukünftig Jahrgangsmannschaften gebildet werden, damit die jungen Fußballer und Fußballerinnen einen festen Stamm an Mitspielern haben und nicht jedes Jahr in neu zusammengestellten Teams ihrem Hobby nachgehen.

Die Mannschaften einer Altersklasse trainieren grundsätzlich zur gleichen Zeit auf dem gleichen Sportgelände eines der beteiligten Vereine. „Dies führt dann auch zu einer Durchlässigkeit innerhalb der Mannschaften einer Altersklasse. Die Jugendlichen können sich so auch den Trainern der anderen Teams der jeweiligen Altersklasse zeigen und haben so auch die Möglichkeit, von einer unteren in eine höhere Mannschaft aufzusteigen. Thomas Mosenheuer, Vorstandssprecher des HSV und Jens Flemke, stellvertretender Vorsitzender des TSVG, zeigten sich von diesem Konzept überzeugt. „Wir gehen nun den richtigen Weg und hoffen, dass auch wieder mehr Kinder und Jugendliche den Weg zum Fußball finden. Leider kämpfen wir auch in den Vereinen mit den Folgen der Corona-Pandemie, was zur Folge hat, dass leider einige Kinder und Jugendliche nach dem Lock down nicht wieder zum Sport zurückkehren“, so Mosenheuer und Flemke übereinstimmend.

Spielorte der Heimspiele sind grundsätzlich die jeweiligen Trainingsorte. Zum Informations- und Erfahrungsaustausch innerhalb der JSG Helmstedt soll mindestens einmal im Monat eine Trainer- und Betreuersitzung stattfinden. Hier nimmt neben der Jugendleitung jeweils mindestens ein Vertreter jeder Mannschaft teil.

„Natürlich sind wir stets auf der Suche nach neuen Spielern und Spielerinnen“, ergänzt Andreas Cohn vom Jugendleitungsteam der JSG Helmstedt. „Dadurch, dass wir in allen Altersklassen vertreten sind, können Kinder und Jugendliche jeden Alters bei uns gegen das runde Leder treten.“ Zusätzlich zu Spielern werden auch immer engagierte Trainer und Betreuer, bzw. Personen, die dies werden wollen, gesucht. Als Ansprechpartner hierfür steht Andreas Cohn (Handy: 0175/2637009) jederzeit zur Verfügung.

Hier findest du mehr Infos zu unserer Fußball-Abteilung (bitte klicken).